bis500druck Blog Logobis500 Blog

Der Marketingplan - So machen Sie Ihr Buch bekannt

Der Marketingplan - So machen Sie Ihr Buch bekannt

01. August 2019

Das letzte Wort ist geschrieben, das Lektorat abgeschlossen und der Druck des Buches liegt nicht mehr in allzu weiter Ferne. Doch für jeden Autor bedeutet das noch nicht das Ende der ganzen Arbeit: ein gut durchdachter Marketingplan muss her. Allein auf dem deutschen Buchmarkt sind im Jahr 2017 rund 73.000 verschiedene Buchtitel erschienen (Quelle).

Für Autoren bedeutet das eine schwer überschaubare Konkurrenz. Ein effektiver Marketingplan kann hilfreich sein, um einerseits Leser für sich zu gewinnen, andererseits, um möglichst viele Exemplare zu verkaufen. Die Discoverability, also die Auffindbarkeit des Buches, ist das A und O für den Erfolg.

Im besten Fall plant man schon während des Schreibprozesses die kontinuierlichen Marketingmaßnahmen. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Wen möchte ich eigentlich erreichen? - Zielgruppenanalyse

Zunächst einmal ist es wichtig, die Zielgruppe für das Buch zu analysieren. Wer könnte Interesse haben an dem Buch und es im besten Fall kaufen? Hat man diese Frage beantwortet, geht es darum, die Kanäle zu analysieren, mit denen man diese Zielgruppe am besten erreichen kann. Das kann je nach Alter und Geschlecht variieren.

Für eine Zielgruppenanalyse versetzen Sie sich am besten in andere Personen hinein: welche Bedürfnisse hat diese Person? Fangen Sie einfach an mit soziodemographischen Merkmalen: Spricht Ihr eigenes Buch eher Frauen oder eher Männer an? Für welche Altersgruppe ist die Geschichte geeignet? Versuchen Sie sich in die Lebenssituation Ihres idealen Käufers hinein zu versetzen. So können Sie am besten herausfinden, wer zu Ihrer Zielgruppe gehört und die entsprechenden Kanäle bespielen, über die Sie diese Personen erreichen können.

Vitamin B - Beziehungen und Kontakte

Persönliche Kontakte zu Journalisten oder auch Bloggern sind heutzutage Gold wert. Als Autor ist es möglich, Buchankündigungen in der Presse veröffentlichen zu lassen, sodass das Interesse von Zeitungslesern geweckt wird. Auch Bloggern kann man beispielsweise Leseproben zukommen lassen, deren Bewertungen sie über soziale Netzwerke veröffentlichen können, womit man ein größeres Publikum erreichen kann.

Buchhandlungen sind ebenfalls nützliche Kontakte. Häufig ist es möglich, in einer Buchhandlung seiner Wahl eine Lesung zu veranstalten, sodass man auf sein neu erscheinendes Werk aufmerksam machen kann. Im besten Fall geht man zum Buchhändler seines Vertrauens, beispielsweise im eigenen Wohnort, und kooperiert für eine Lesung als regionaler Autor.

Häufig erreicht man jedoch mit Lesungen, die über Buchhandlungen organisiert werden, eher ältere Zielgruppen. Ist Ihr selbst geschaffenes Buch doch eher für Kinder, Jugendliche oder Teenager, also eine jüngere Zielgruppe geeignet, lohnt es sich auch, über eine Online-Lesung nachzudenken.

Online Aufmerksamkeit erzeugen

Online-Lesungen sind ein relativ neuer und moderner Weg und können über YouTube, Google Hangouts oder YouNow veranstaltet werden. Sie bieten eine kostengünstige Alternative zu Live-Vorlesungen und sind genauso effektiv für das eigene Buchmarketing. Alles, was man für eine Online-Lesung benötigt, ist ein Laptop oder PC mit einer Webcam oder einer bereits integrierten Kamera, ein Konzept für den Ablauf der Lesung und ein Ort, an dem man ungestört ist und sich wohl fühlt.

So kann man als Autor auch die Online-Medien nutzen, um die Werbetrommel für das eigene Buch zu rühren. Die Möglichkeiten sind vielseitig - von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram bis hin zu XING. Auch Pinterest oder Literaturforen eignen sich, um die Discoverability für sein eigenes Buch zu steigern. Seit einigen Jahren haben sich auch sogenannte Buch-Communities online etabliert. Dort kann man über einzelne Buchtitel mit anderen Nutzern diskutieren und sich miteinander über Bücher und damit einhergehend gemeinsame Interessen austauschen.

Podcasts sind ebenso ein Medium, das sich erst in den letzten Jahren etabliert hat und mittlerweile sehr beliebt ist. Recherchieren Sie einmal, welche Podcasts für Ihr Buchthema in Frage kommen und treten Sie mit den Moderatoren in Kontakt und vielleicht bietet sich Ihnen so die Gelegenheit, Ihr Buch in einer Podcast-Folge vorzustellen.

Digitale Plattformen haben den großen Vorteil der Evaluation - Sie können also sehr schnell herausfinden, wie effizient die sozialen Medien für Ihr eigenes Buch sind. Mittlerweile lässt sich auf den meisten Kanälen herausfinden, wie viele Rezipienten erreicht wurden, wie viele auf einen Link geklickt haben und wie viele den Beitrag gesehen haben. Mit zusätzlichen Statistiken kann man ebenfalls herausfinden, an welchem Wochentag und um welche Tageszeit ein Beitrag die meisten Klicks bekommt, sodass Sie zukünftige Beiträge gezielter planen können. Gehen Sie möglichst originell vor, um sich von anderen abzuheben und eine höhere Reichweite zu erzielen.

Insgesamt fahren Sie am besten, wenn Sie einen crossmedialen Marketingplan entwickeln. Das bedeutet, dass Sie über möglichst viele Kanäle, die zu Ihrer Zielgruppe passen, aktiv werden und auf Ihr eigenes Buch aufmerksam machen.

Planen Sie gezielt

Arbeiten Sie mit einem Verlag zusammen, beziehen Sie ihn in jedem Fall in Ihre Marketingplanung mit ein. Beachten Sie unbedingt, ob und wenn ja, welche Maßnahmen vom Verlag bereits umgesetzt wurden und wie Sie darauf aufbauen können. Um den Überblick behalten zu können, welche Maßnahmen wann und wie umgesetzt werden, macht es Sinn einen Redaktionsplan zu entwerfen. Dort halten Sie genau fest, wann Sie was über welchen Kanal veröffentlichen wollen, können sich gezielter vorbereiten darauf und den entsprechenden Status mit eventuellen Notizen festhalten.

Im besten Fall erzählen Sie nicht nur in Ihrem eigenen Buch eine Geschichte, sondern auch mit der Vermarktung.

Buch fertig?

Sie sind fertig mit Ihrem Buch, haben schon einen genauen Zeitplan entwickelt, wann es veröffentlicht werden soll, aber Sie sind noch auf der Suche nach der passenden Druckerei?

Dann schauen Sie auf unserer Webseite vorbei: https://www.bis500druck.de. Dort können Sie mit dem Kalkulator Ihren Auftrag konfigurieren. Sollten Sie Fragen haben, treten Sie gern mit uns in Kontakt, entweder telefonisch unter der ✆ 03677 - 46 92 43 oder schreiben Sie uns eine Mail an info@bis500druck.de.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie!

Ihr bis500druck-Team


Das könnte Sie auch interessieren

Beitrag teilen